News - Eskalation im Russland-Ukraine-Konflikt

Home ▸ News Index ▸ News ▸ Eskalation im Russland-Ukraine-Konflikt

Eskalation im Russland-Ukraine-Konflikt

22.02.2022

Video: ARD Tagesschau vom 12.00 Uhr am 22.02.2022

Putin schickt Truppen in Ukraine. Der russische Präsident Putin hat Soldaten in die ostukrainischen Separatistengebiete beordert. In dem Dekret werden sie als "Friedenstruppe" bezeichnet. Die Einheiten sollen in den von Moskau nur Stunden zuvor als unabhängige Staaten anerkannten "Volksrepubliken" Luhansk und Donezk stationiert werden. Die Separatisten hatten darum gebeten. Die Ukraine und westliche Staaten befürchten schon länger, dass Russland einen Vorwand sucht, um eine Großoffensive in der Ukraine starten zu können.

Sanktionen gegen Russland. Die USA, Frankreich und Deutschland haben eine gemeinsame Reaktion auf die Anerkennung der Separatisten-Gebiete in der Ostukraine durch Russland angekündigt. Der Schritt stelle einen "klaren Bruch des Minsker Abkommens" dar und werde von Washington, Paris und Berlin "scharf" verurteilt, erklärte der Sprecher der Bundesregierung, Hebestreit. Die Europäische Union hatte zuvor ebenfalls Sanktionen angekündigt. Großbritannien will seine Maßnahmen gegen Russland mit der EU abstimmen. Sicherheitsrat tagt zu Ukraine.

Sicherheitsrat tagt zu Ukraine. Nach der Anerkennung der beiden ukrainischen Regionen Luhansk und Donezk durch Russland als unabhängige Staaten soll sich laut Medienberichten der UNSicherheitsrat mit der Eskalation in dem Konflikt beschäftigen. Die Vereinigten Staaten, Großbritannien, Frankreich, Albanien, Norwegen und Irland beantragten eine Dringlichkeitssitzung des mächtigsten UN-Gremiums. Russland, das dem Sicherheitsrat gegenwärtig vorsitzt, könnte versuchen, das Treffen zu verhindern, hat in dieser Frage aber kein Vetorecht. Baerbock warnt Putin

Sehe auch den Zweiteiler: Krieg in Europa - Das Ukraine-Drama
1. Weder Feinde noch Freunde
2. Der lange Weg nach Westen
Und im Archiv
2014 - Abschusses von Flug MH17 Malaysia Airlines in Donezk Ukraine

22.02.2022, Jac Biermann


© Copyright 1999 - 2022 by Jac Biermann  |  Alle Rechte vorbehalten  |  Impressum