News - ECDC warnt vor Omikron

Home ▸ News Index ▸ News ▸ Neue Coronavirus-Variante Omikron

Neue Coronavirus-Variante Omikron

15.12.2021 - ECDC warnt vor Omikron-Variante
18.12.2021 - Omikron in 89 Ländern nachgewiesen
18.12.2021 - Niederlande ab Sonntag im Lockdown


ECDC warnt vor Omikron-Variante

15.12.2021

Düstere vorhersage: Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (European Centre for Disease Prevention and Control), kurz ECDC hat zum raschen Handeln aufgerufen, um gegen die Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus anzukämpfen.
Die ECDC schätzt, dass Omikron in den ersten beiden Monaten 2022 zur dominierenden Variante in Europa wird. Omikron werde "voraussichtlich in einer großen Welle kommen", sagte EU-Gesundheitskommissarin Kyriakides. Sie drängte vor allem auf mehr Tempo bei den Auffrischungsimpfungen, mahnte aber auch, dass diese ohne zusätzliche Maßnahmen nicht ausreichend seien.

Die kommenden Monate werden schwierig, stellte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides fest. Omikron werde voraussichtlich in einer großen Welle kommen und erneuten Druck auf die Gesundheitssysteme ausüben. Während die Europäer sich auf die Festtage vorbereiteten, dürfe man die Vorsicht nicht außer Acht lassen. Auffrischimpfungen (Booster-Impfung)sollten unser Wellenbrecher sein, äußerte Stella Kyriakides.

Auch ECDC-Direktorin Andrea Ammon erläuterte, die Länder sollten ihre Bemühungen steigern, Menschen vollständig zu impfen, die dies bislang noch nicht seien, und so bald wie möglich Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfung) zu verabreichen. Impfungen alleine seien in der derzeitigen Situation aber nicht genug. Es brauche auch eine schnelle Wiedereinführung oder Verschärfung von nicht pharmazeutischen Maßnahmen, dazu zählen zum Beispiel genügend Abstand halten und das Tragen von Masken.


Omikron in 89 Ländern nachgewiesen

18.12.2021

Die neue Corona-Variante Omikron ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) schon in 89 Ländern nachgewiesen worden und greift rasch um sich. Die WHO teilte mit, die Ausbreitung der Mutante verlaufe sogar an Orten mit hohen Immunitätsraten rapide. Die Zahl bestätigter Omikron-Fälle verdoppele sich alle anderthalb bis drei Tage in Ländern, wo die Variante lokal und nicht nur durch im Ausland infizierte Personen übertragen werde.

Omikrons "erheblicher Wachstumsvorteil" gegenüber der bislang noch vorherrschenden Delta-Variante des Virus bedeute, dass es diese in diesen Ländern schon bald als dominierende Variante abgelöst haben werde. Unklar sei noch, ob der rasante Anstieg der Omikron-Fälle daran liege, dass die Mutante den bestehenden Immunschutz umgehe oder aber von Natur aus ansteckender als vorangegangene Varianten sei. Möglich sei auch eine Kombination aus beiden Faktoren.


Niederlande ab Sonntag im Lockdown

18.12.2021

Die Niederlande haben kurz vor Weihnachten wegen der Omikron-Variante des Coronavirus einen neuen strengen Lockdown verhängt. Die Maßnahme solle von Sonntagmorgen an bis mindestens 14. Januar gelten, sagte Rutte bei einer Pressekonferenz. Der Schritt sei wegen der bevorstehenden fünften Corona-Welle unumgänglich. Laut Angaben der Regierung sollen alle Schulen schließen. Nicht-lebensnotwendige Geschäfte, Bars, Restaurants und andere öffentliche Plätze müssen ebenfalls geschlossen bleiben.


© Copyright 1999 - 2022 by Jac Biermann  |  Alle Rechte vorbehalten  |  Impressum